Happy Panda AGB

Für die Buchung vom Eltern-Kind-Kurs auf der Homepage fortbildung.happypanda.training


§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

  1.  Für die Geschäftsbeziehung zwischen Happy Panda c/o Starman Ventures GmbH - Fehrbelliner Str. 51 - 10119 Berlin (nachfolgend „Anbieter“) und dem Teilnehmer (Kunden) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt dem ausdrücklich schriftlich zu.
  2. Der Teilnehmer ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§2 – Leistungen des Anbieters

  1. Das Angebot des Anbieters richtet sich an interessierte Endverbraucher und Firmenkunden die mind. das 18 Lebensjahr vollendet haben und umfasst diverse digitale Produkte.
  2. Die Online-Dienstleistungen des Anbieters werden ausschließlich über die Lernplattform Thinkific (thinkific.com) zur Verfügung gestellt. Es werden dabei, zum Teil kostenpflichtige digitalen Produkte für den Teilnehmer zur Lernunterstützung angeboten: Online-Kurse mit Videos und weiteren Inhalten, digitale Vorlagen wie z. B. Arbeitsblätter oder Checklisten als PDF-Datei zum sowie E-Books.
  3. Panda Post: Vor Kursbeginn bekommen die Teilnehmer das Starter-Set per Post zugeschickt. Darin enthalten: Je ein Happy Panda Tagebuch für das teilnehmende Elternteil und das Kind, das Happy Panda Lektions-Poster, Sticker für die einzelnen Lektionen, Glitzer. Es gibt die Möglichkeit weitere Materialien oder sogar Happy Panda selbst zu bestellen.Du kannst auch individuelle Einzel-Sessions mit einem unserer Happy Panda Trainer*Innen zu buchen. In beiden Fälle kontaktiere uns einfach unter info@happypanda.training
  4. Das Angebot wird durch den Teilnehmer mittels Buchung auf der Webseite bestimmt.

§3 – Nutzeraccount und Nutzerprofil

  1. Um das Angebot des Anbieters nutzen zu können ist  eine eigenständige Registrierung des Teilnehmers auf der Lernplattform Thinkific (thinkific.com) notwendig. Jeder Teilnehmer erhält nach erfolgter Registrierung bei Thinkific.com einen eigenen Zugang mit Passwort.
  2. Dem Teilnehmer ist es gestattet nur ein Primärprofil anzulegen und zu verwenden.
  3. Sämtliche Teilnehmer erhalten zunächst einen Basis-Account der ausschließlich zur kostenfreien Nutzung berechtigt. Darüber hinausgehende Leistungen wie z. B. der Kauf von digitalen Produkten erfolgt gesondert.
  4. Der Anbieter ist berechtigt alle technisch notwendigen Änderungen an den eingereichten Nutzerangaben vorzunehmen, damit eine ordentliche Darstellung systemseitig gewährleistet wird.
  5. Bei einem Verstoß des Teilnehmers gegen die vertraglich vereinbarten Hauptpflichten steht dem Anbieter das Recht zu, sämtliche Accounts des Teilnehmers sofort und unwiderruflich zu löschen.
  6. Es besteht kein Rechtsanspruch auf einen Account. Der Anbieter behält sich das Recht vor, ohne Angaben von Gründen die Erstellung eines Accounts zu verweigern.

§4 – Leistungsänderung

Der Anbieter behält sich das Recht vor, sein Leistungsangebot als auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu erweitern, zu verändern, zu verringern oder teilweise einzustellen, soweit die Interessen des Teilnehmers nicht unzumutbar beeinträchtigt werden. Der Teilnehmer wird daraufhin gewiesen, dass bei einer wirksamen Bekanntgabe der Vertragsänderung durch den Anbieter, er ab diesem Zeitpunkt binnen einer Frist von 4 Wochen, der angezeigten Vertragsänderung mittels einer eindeutig abgegebenen Erklärung gegenüber dem Anbieter, der Vertragsänderung widersprechen kann. Sollte der Teilnehmer binnen dieser Frist keine Erklärung gegenüber dem Anbieter abgeben, gilt die Vertragsänderung als angenommen.

§5 – Vertragsabschluss

  1. Für die Bestellung eines oder mehrerer digitaler Produkte über die Internetplattform Thinkific.com müssen die Artikel zunächst durch einen Mausklick in den "Warenkorb" zur Bestellung vorgemerkt werden. Der Inhalt des Warenkorbs wird jeweils aktualisiert angezeigt. Durch den Button „Zur Kasse“ und „weiter“ erhält der Teilnehmer die Möglichkeit, seine Kontaktdaten und die Zahlungsart auszuwählen. Zur Erkennung und Verhinderung von Eingabefehlern während des Bestellvorgangs bekommt der Teilnehmer vor der wirksamen Bestellung eine Übersichtsseite zur Kontrolle angezeigt, mit deren Hilfe er alle Einzelheiten der Bestellung kontrollieren und in den Eingabefeldern selbst oder unter Verwendung des "Zurück"-Buttons des Internetbrowsers die eingegebenen Daten berichtigen kann.
  2. Der Bestellvorgang ist abgeschlossen, wenn der Teilnehmer abschließend auf "Jetzt kaufen" klickt. Durch Anklicken des "Jetzt kaufen" Link im letzten Schritt des Bestellprozesses gibt der Teilnehmer eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite gelisteten digitalen Produkte ab.
  3. Mit Abgabe der verbindlichen Bestellung liegt das Angebot des Teilnehmers, gerichtet an den Anbieter, zum Abschluss eines Vertrages vor. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben werden, wenn der Teilnehmer bestätigt, dass er diese AGB gelesen und akzeptiert hat und diese hierdurch in seinen Antrag aufgenommen hat. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn der Verkäufer die Bestellung durch eine Auftragsbestätigung und Zahlungsaufforderung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt der Bestellung annimmt. Die Bestellbestätigung selbst stellt noch keine Annahme des Angebots dar, es sei denn, diese beinhaltet eine Zahlungsaufforderung. Spätestens mit Bezahlung der Ware kommt der Kaufvertrag zu Stande.
  4. Soweit nicht anders vereinbart, ist die Zahlung des Kaufpreises unmittelbar mit Vertragsschluss fällig.

§6 – Widerrufsrecht

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Happy Panda c/o Starman Ventures GmbH - Fehrbelliner Str. 51 - 10119 Berlin

E-Mail: info@happypanda.training

Webseite: happypanda.training

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist: 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_______________________________________________________

_______________________________________________________

Bestellt am (*) ____________ / erhalten am (*) __________________

________________________________________________________
Name des/der Verbraucher(s)

________________________________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)

________________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_________________________
Datum

(*) Unzutreffendes streichen

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

§7 – Fälligkeit der Leistung

  1. Das vereinbarte Preis des Anbieters bestimmt sich pro Kurs inklusive der zurzeit gültigen Umsatzsteuer i. H. v. 19 % und wird mit der Auftragsbestätigung durch den Anbieter sofort fällig und ist gemäß der zugesendeten Zahlungsaufforderung durch den Teilnehmer auf das angegebene Konto des Anbieters auszugleichen.
  2. Über die auf der Lernplattform Thinkific.com kostenpflichtig angebotenen digitalen Produkte des Anbieters wird direkt über die Firma Thinkific bzw. über deren genutzte Zahlungsanbieter Stripe (https://stripe.com/de) und Paypal abgerechnet.
  3. Der Teilnehmer stimmt dem automatisierten Forderungseinzug per Lastschriftverfahren, per Kreditkartenzahlung, oder durch einen Dienstleister wie z. B. PayPal zu.

§8 – Pflichten des Teilnehmers

  1. Für die Erbringung der übernommenen Leistungen verpflichtet sich der Teilnehmer dem Anbieter alle erforderlichen Informationen rechtzeitig mit aktuellem Inhalt auf der Online-Plattform zur Verfügung zu stellen, die für die Auftragsdurchführung notwendig sind. Es sind dabei in den Datenfeldern nur Angaben zu machen, für die das jeweilige Datenfeld nach seiner Beschreibung vorgesehen ist, und Angaben, insbesondere zu Kontaktdaten, nur an den dafür vorgesehenen Stellen zu machen.
  2. Eine Verwendung von Pseudonymen ist nicht gestattet. Der Teilnehmer ist verpflichtet, sich mit seinem Klarnamen anzumelden. Darüber hinaus ist er verpflichtet, auf der Online-Plattform des Anbieters ausschließlich wahre und nicht irreführende Angaben zu machen.
  3. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Verarbeitung oder sonstige Verwertung der auf fortbildung.happypanda.training zur Verfügung gestellten Daten und Informationen zu anderen Zwecken als der Erfüllung des vertraglichen Zwecks ist dem Teilnehmer ausdrücklich untersagt. Dieses gilt auch für die zur Vertragserfüllung genutzten Online-Plattformen Dritter.
  4. Die Überlassung des Nutzeraccounts an Dritte ist nicht gestattet. Zugangsdaten sind unter Verschluss zu halten und vor dem Zugriff Dritter entsprechend zu schützen.

§9 – Haftung durch den Teilnehmer

  1. Der Teilnehmer haftet für jede Handlung, die die Funktionalität der technischen Infrastruktur des Anbieters oder Dritten beschädigt oder beeinträchtigt oder die Verfügbarkeit der unter fortbildung.happypanda.training gespeicherten Daten beeinträchtigt.
  2. Ein Download der auf der Online-Plattform des Anbieters oder Dritten zur Verfügung gestellten Daten, erfolgt auf eigene Gefahr. Der Anbieter übernimmt in diesem Zusammenhang keinerlei Haftung.

§10 – Rechte des Anbieters

  1. Der Anbieter ist berechtigt, die von dem Teilnehmer zur Verfügung gestellten Daten automatisiert zu verarbeiten, zu verändern, anzupassen um diese Daten aufbereitet darzustellen.
  2. Des Weiteren ist der Anbieter berechtigt, sämtliche zur Verfügung gestellten Daten statistisch auszuwerten sowie die Ergebnisse, soweit dieses nach den gesetzlichen Bestimmungen zulässig ist, uneingeschränkt zu verwenden und zu veröffentlichen.
  3. Der Anbieter ist berechtigt, nach Ablauf der Vertragslaufzeit den Account des Teilnehmers vollständig zu löschen.
  4. Verstößt der Teilnehmer gegen Verpflichtungen, die ihn nach den Bestimmungen dieses Vertrages treffen, ist der Anbieter berechtigt, das Nutzerkonto vorübergehend zu sperren oder den Vertrag mit dem Teilnehmer aus wichtigem Grund außerordentlich fristlos zu kündigen und den Account umgehend zu löschen.
  5. Darüber hinausgehende Ansprüche des Anbieters bleiben unberührt.

§11 – Pflichten des Anbieters

  1. Der Anbieter gewährt dem Teilnehmer eine im Rahmen der technischen Möglichkeiten bestmögliche Verfügbarkeit der Inhalte und Leistungen. Änderungen des zur Verfügung gestellten Inhaltes bleiben ausdrücklich vorbehalten.
  2. Der Anbieter ist berechtigt, für notwendige Wartungs-, Sicherheits- oder Aktualisierungsarbeiten die Zugriffsmöglichkeit auf fortbildung.happypanda.training kurzzeitig zu unterbrechen. Ansprüche des Teilnehmers auf Minderung, Erstattung oder Schadensersatz ergeben sich daraus nicht.

§12 – Haftung durch den Anbieter

  1. Schadensersatzansprüche des Teilnehmers sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden, Ausgaben, Verluste oder Klagen seitens des Teilnehmers die durch die Nutzung der Online-Plattform des Anbieters entstehen.
  2. Der Ersatz von reinen Vermögensschäden wird durch die allgemeinen Grundsätze von Treu und Glauben, etwa in den Fällen der Unverhältnismäßigkeit zwischen Höhe des Auftragswertes und Schadenhöhe begrenzt. Eine weitergehende Haftung, gleich aus welchen Rechtsgründen, ist ausgeschlossen.
  3. Coaching und Training sind komplexe Prozesse, die von verschiedensten Einflüssen abhängen. Der Anbieter übernimmt trotz aller Anstrengungen ausdrücklich keine Garantie für den seitens des Teilnehmers gewünschten Erfolg.
  4. Ein bestimmter Erfolg ist vertraglich nicht geschuldet.
  5. Der Anbieter haftet ferner nicht für fehlerhafte Angaben und Aussagen Dritter.
  6. Die auf der Online-Plattform des Anbieters verwendeten Angaben werden durch den Anbieter nicht auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft. Der Anbieter übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für sonstige Informationen Dritter, die als solche kenntlich gemacht sind.
  7. Eine Haftung des Anbieters aufgrund fehlerhafter Beratung bzw. Aufklärung durch den Anbieter oder durch Angaben Dritter ist ausgeschlossen.
  8. Für Störungen der Verfügbarkeit der Online-Plattform, die außerhalb des Einflussbereiches des Anbieters liegen, wird keine Haftung übernommen. Die gilt auch für die Online-Plattformen Dritter.
  9. Der Anbieter haftet ebenfalls nicht für und bei Datenverlust, Wiederbeschaffung der Daten und deren erneute Eintragung.
  10. Der Anbieter schließt eine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betrifft. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Teilnehmer gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt.
  11. Bei leichtfahrlässigen Pflichtverletzungen beschränken wir die Haftung auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden, sofern es sich nicht um eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit handelt.
  12. Die Verjährungsfrist für alle Haftungsansprüche beträgt ein Jahr. Ansprüche aus Produkthaftung, der Verletzung von Leib, Leben und Gesundheit, Garantien, Arglist sowie aus Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit verjähren nach den gesetzlichen Fristen.

§13 – Urheberrecht & sonstige Rechte

Alle Rechte der Inhalte auf der firmeneigenen Internetpräsenz oder anderen firmeneignen Publikationen liegen bei Happy Panda c/o Starman Ventures GmbH. Eine Übernahme von Texten oder Bildmaterialien ist grundsätzlich nicht gestattet. Alle befindlichen Fotos und Texte dürfen nur mit schriftlichen Zustimmung verwendet, kopiert oder vervielfältigt werden. Jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes ist ohne eine ausdrückliche, vorherige Zustimmung durch den Anbieter unzulässig und strafbar.

§16 – Datenschutz

  1. Der Anbieter hält die anwendbaren Datenschutzgesetze ein. Der Anbieter erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Teilnehmers, einschließlich der vom Teilnehmer angegebenen personenbezogenen Daten sowie Daten über Art und Häufigkeit seiner Nutzung der vom Anbieter erbrachten Leistungen.
  2. Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte im Rahmen der Erbringung der Dienste findet nur statt, wenn und soweit dies nach Maßgabe der einschlägigen Gesetze zulässig ist.
  3. Der Anbieter verpflichtet sich gegenüber dem Teilnehmer zur Verschwiegenheit über alle im Rahmen des Vertragsverhältnisses bekanntwerdenden Informationen.
  4. Ebenso ist der Teilnehmer zur Verschwiegenheit über alle im Rahmen des Vertragsverhältnisses bekanntwerdenden Informationen über den Anbieter und andere Teilnehmer verpflichtet.

§17 – außergerichtliche Beschwerde- und Rechtsbehelfsverfahren

Wir wollen eine hohe Zufriedenheit unserer Teilnehmer sicherstellen und unsere Leistungen ständig optimieren.
Für den Fall, dass Sie mit unserer Dienstleistung oder unserem Service nicht zufrieden sind, lassen Sie uns dies bitte wissen. Wir nehmen uns Ihres Anliegens gerne an. Nehmen Sie dazu bitte mit dem Anbieter Kontakt auf:

Happy Panda c/o Starman Ventures GmbH - Fehrbelliner Str. 51 - 10119 Berlin

E-Mail: info@happypanda.training

Webseite: happypanda.training

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.


§20 – Erfüllungsort, Gerichtsstand und Rechtsordnung

  1. Für Verträge mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen wird als Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung sowie als Gerichtsstand der Sitz des Anbieters vereinbart. Der Anbieter ist jedoch berechtigt, Klagen und sonstige gerichtliche Verfahren auch am allgemeinen Gerichtsstand des Teilnehmers anhängig zu machen.
  2. Hat der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder verlegt er nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland, gilt als Gerichtsstand der Sitz des Anbieters. Dies gilt auch, falls Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Vertragspartners im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
  3. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

§ 21 – Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Fragen zu diesen AGB bitte an info@happypanda.training Stand: September 2022



Happy Panda Spielregeln für (angehende) Trainer*in


Eine Missachtung dieser Spielregeln kann zum Ausschluss aus der Happy Panda Trainergemeinschaft und dem Ausübungsverbot des Happy Panda Achtsamkeitstrainings für Kinder bedeuten.


Happy Panda Weiterbildung


  1. Um an der Happy Panda Weiterbildung zum/zur Achtsamkeitstrainer*in für Kinder teilzunehmen, bestätige ich, dass ich seit mindestens 2 Jahren eine eigene, regelmäßige Achtsamkeitspraxis ausübe.

  2. Ich versichere, dass ich das Happy Panda Curriculum sowie meine persönlichen Login Daten nicht an Dritte weitergebe. 

  3. Als zertifizierter/e Happy Panda Trainer*in bin ich nicht berechtigt, anderen Personen die Happy Panda Trainingsmethode zu vermitteln.


Happy Panda Mitgliedschaft

  1. Nur als zertifizierter/e Happy Panda Trainer*in bin ich berechtigt, den Mitgliederbereich zu nutzen, von den finanziellen Vorteilen zu profitieren und am regelmäßigen virtuellen Traineraustausch teilzunehmen. Ausnahme: Ich habe mindestens die ersten zwei Blöcke des Happy Panda Videokurses absolviert.

  2. Als Happy Panda Mitglied und akkreditierter/e Botschafter*in bekomme ich für jede über meinen persönlichen Rabattcode vermittelte Teilnahme an der Happy Panda Fortbildung als Videokurs eine Prämie in Höhe von EUR 50 (EUR 20 mehr als Nicht-Mitglieder). 

  3. Nach Ablauf der dreimonatigen gebührenfreien Testphase der Happy Panda Mitgliedschaft, zahle ich für die Nutzung des Happy Panda Mitgliederbereichs eine Gebühr in Höhe von EUR 12,50 pro Monat.

  4. Ich kann die Mitgliedschaft jeweils zum Monatsende kündigen, indem ich das Happy Panda Team formlos unter info@happypanda.training kontaktiere.


Happy Panda Training

  1. Da das Happy Panda Training ein säkulares Programm ist, verwende ich in meinen Happy Panda Trainings keine religiösen oder traditionellen Symbole, Objekte oder Gesten. 

  2. Da das Happy Panda Curriculum, die Trainingsmaterialien sowie deren Erscheinungsbild marken- und urheberrechtlich geschützt sind, wende ich es nur im Rahmen, der in der Fortbildung erlernten Trainingsweise an.

  3. Um einen fairen bundesweiten Standard beizubehalten, garantiere ich als externer/e Trainer*in, dass ich EUR 60 pro Happy Panda Trainingseinheit annehme. 

  4. Als externer/e Happy Panda Trainer*in arbeite ich auf freiberuflicher Basis und trage somit die volle Verantwortung für meine Kranken-, Pflege-, Renten-, Sozial-, Unfall, und Haftpflichtversicherung.